Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Blinzernstrasse 43
CH-3098 Köniz
Kanton Bern
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 31 971 38 41
Fax: +41 31 971 38 41

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von "Georgien und Armenien - Blütenpracht im Frühling garantiert"

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Route 3
BATUMI - ATYRAU
(Georgien - Kasachstan)
13 Tage
6. Mai 2019 - 18. Mai 2019

Highlights
Batumi - Kutaisi - Vardzia - Tbilisi - Anunuri - Stepazminda (Kazbegi) - Kaukasus - Vladikavkaz (St. Georg Kathedrale, Mukhtarov Moschee) - Elista (Buddha Shakyamuni Golden Pagode) - Wolgadelta - Atyrau.

Streckenbeschreibung
Georgien ist sehr abwechslungsreich. In den tieferen Lagen ist das Klima mediterran. Die Strassen führen häufig durch ausgedehnte Weingebiete. In den höheren Lagen und gegen das Kaukasusgebirge kann es auch im Mai noch kühl werden. Auf dem Weg nach Tbilisi mit seiner malerischen Altstadt können zahlreiche Sehenswürdigkeiten besucht werden. Die kurvenreiche georgische Heeresstrasse führt definitiv ins Gebirge an die russische Grenze.
Der von Touristen kaum besuchte Teil Südrusslands ist historisch und kulturell hoch interessant. Entgegen der landläufigen Meinung ist es ohne Probleme möglich in Russland mit eigenen Fahrzeugen selbständig zu reisen. Auf der Fahrt gegen das Wolgadelta verändert sich die Landschaft stark. Vom Gebirge geht's in weitläufige flache Ebenen. Das Gebiet nördlich des Kaspischen Meeres ist bereits wüstenähnlich.
Die Strassen in Georgien, Russland und Kasachstan sind nicht immer gut. Teilweise ist mit vielen Schlaglöchern zu rechnen. Insgesamt sind rund 2000 km zurückzulegen, d.h. pro Tag durchschnittlich 150 km.
Preise
CHF 2'730.00 (exkl. Flug).

Route 25
YEREVAN - BATUMI
(Armenien - Georgien)
19 Tage
14. April 2020 - 2. Mai 2020

Highlights
Yerevan (Genozidmuseum, Mutter Armenia Denkmal) - Kloster Geghard - Sevansee - Tbilisi (Altstadt, Svetitskhoveli usw.) - Vardzia - Kutaisi (Altstadt, Markt, Kloster Gelati, Bagrati Kathedrale) - Batumi (Batumi Boulvard, Botanischer Garten).

Streckenbeschreibung
Armenien und Georgien im Frühling ist einzigartig. Ausser in höheren Lagen herrscht hier mediterranes Klima - alles blüht - angenehm warme Temperaturen.
Die Routenwahl ist hier völlig offen. Es gibt sowohl für Naturliebhaber wie auch für kulturell interessierte Menschen sehr viel zu sehen. Zahlreiche Klöster und Burgen säumen den Weg.
Wir schlagen vor zunächst von Yerevan die relativ kurze Strecke nach Tbilisi zufahren und anschliessend gegen Osten zu reisen.
Eine sehr reizvolle Strecke führt entlang von drei Seen über ein Hochplateau zu der historischen Höhlenstadt Vardzia - ein absolutes Highlight.
Lohnenswert ist sicher auch, sich ein paar Tage in der Region von Kutaisi aufzuhalten.
Die Küste am Schwarzen Meer bei Batumi ist auch sehr schön, auch wenn ein Bad im Meer wegen der Wassertemperatur wohl nur für Unerschrockene in Frage kommt.
Die Strassen in Armenien und Georgien sind nicht immer in einem guten Zustand. Insgesamt sind rund 700 km zurückzulegen, d.h. pro Tag durchschnittlich 55 km.
Preise
CHF 4'560.00 (exkl. Flug).

Exportregionen

  • Asien

    Armenien, Aserbaidschan, Iran, Kasachstan, Kirgisistan, Mongolei, Oman, Turkmenistan, Usbekistan, Vereinigte Arabische Emirate

  • Europa

    Albanien, Bosnien & Herzegowina, Bulgarien, Georgien, Italien, Kosovo, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien, Republik, Russische Föderation, Schweiz, Slowenien, Türkei