Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
* erforderlich

Ihr Anliegen

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Hallenplan

Bitte wählen Sie einen Stand aus.

Oberdorfstrasse 8
CH-3612 Steffisburg
Kanton Bern
Schweiz

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +41 33 438 80 86
Fax: +41 33 438 80 09
  • Meer & Mehr Meer & Mehr

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von USA - Osten individuell

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

DER OSTEN DER USA - dessen kultureller Reichtum den landschaftlichen Reizen in nichts nachsteht

"Going west" sagt man in den USA, wen man in den Westen des Landes aufbricht. Für die entgegengesetzte Richtung heißt es aber nicht "going east", sondern "going back east". Dieser kleine Unterschied hat’s in sich. Der Osten, das ist die Region der Herkunft, der Wurzeln, der Anfänge der Nation. Es klingt fast so, als würde das Rad der amerikanischen Geschichte, das von Anfang an nach Westen drängte, noch einmal kurz zurückgedreht. Vielleicht drückt es auch die leise Sehnsucht vieler aus, die sich nach einem moralischen und vernünftigen Amerika (in der Tradition von Thomas Jefferson beispielsweise) sehnen. 

NEW ENGLAND- NEUENGLAND
Im touristischen Trend liegen die Neuenglandstaaten. Hier ist nichts so, wie wir es aus dem großen Rest der USA kennen. Bereits geografisch gesehen treffen wir im nordöstlichen Zipfel der USA auf eine Einmaligkeit: 6 amerikanische Bundesstaaten auf einem Raum, der gerade mal halb so groß ist wie das heutige Deutschland! Schnurgerade Highways, unendliche Weiten, gigantische Wildnis-Panoramen, all dies gibt es hier nicht. Stattdessen schlängeln sich gewundene Strassen und Strässchen hügelauf, hügelab durch eine faszinierende und unzerstörte Natur, die keineswegs nur im herbstlichen Farbrausch ihre Reize entfaltet. Unzählige Hummerkneipen, schnuckelige Bed & Breakfast Häuser, meilenlange, oft menschenleeren Küstenstrände, Bilderbuchseen im Landesinnern und den Bergen, eine hochstehende Gastronomie – kurz: enorme Vielfalt auf geographisch verhältnismässig kleinem Raum.

Aus Neuengland stammen die renommiertesten Dichter, Denker, Maler und Musiker der USA, hier wurde und wird immer wieder Geschichte geschrieben. Hier braucht es Zeit um all dies und mehr zu entdecken. Die Tagesetappen liegen oft unter 200km, sonst lernt man Neuengland höchstens aus der Rallyperspektive kennen. Dazu kommt, dass außerhalb Boston die Infrastruktur in keiner Art und Weise auf Massentourismus eingerichtet ist. Übernachtet wird in charmanten kleinen Gästehäuser, historischen Inns oder wunderschönen B&B’s. Dies bedingt eine Vorreservation der Unterkünfte, ansonsten man oft einen halben Tag mit Suchen nach einem freien Bett verliert.

CAPITOL REGION - die Küste zwischen New York und North Carolina, erscheint auf der Landkarte als kleiner Fleck und ist doch ein sehr weites Feld. Nicht wegen den Entfernungen, den salzigen Marschen des atlantischen Küstensaums, oder der kargen Bergwelt der Appalachen und der Tatsache, dass in diesem Gebiet mehr als die Hälfte der US-Bevölkerung lebt. Nein, es ist die fast grenzenlose Fülle geschichtlicher, kultureller und natürlicher Highlights. Daneben gibt es aber noch etwas, das uns möglicherweise am meisten beeindruckt. In Teilen von Virginia, North Carolina und im Ostzipfel von Tennessee begegnen wir einem Amerika, wie wir es aus alten Filmen und Büchern kennen – ein einfaches, offenes und mit dem Boden verwurzelte Amerika, das vom Tourismus noch nicht überschwemmt wird.

DIE SÜDSAATEN bilden ein eigenes Reisekapitel – von den noch weitgehend unentdeckten Stränden im Westen Floridas und dessen Panhandel, dem jazzigen New Orleans, der Cajun-Kultur im Mississippi bis hin zum Blues der Schwarzen in Memphis. Und Nashville, die Country & Western Hochburg schlechthin, zeigt schliesslich, wie Ost & West durch ein einfaches «&» bestens in Einklang zu bringen sind. Und dieser Süden erwies sich seit jeher als sprudelnde Quelle amerikanischer Mythen, Legenden und Bildern. Mark Twain und Tennessee Wiliams, «Vom Winde verweht» oder «Borgy and Bess», der Charlestone» oder Louise Armstrong, all dies hat hier seine Wurzeln.

Exportregionen

  • Europa

    Dänemark, Faröer-Inseln, Finnland, Island, Norwegen, Schweden

  • Nordamerika

    Bahamas, Grönland, Kanada, Vereinigte Staaten von Amerika